Die „anderen Fasnachts-Bilder“ vom Schemenlaufen

05 johanneskircheEs waren „die anderen Bilder“. Nicht jene, die man von den Schemenläufen kennt. Bilder, die selbst die Insider überrascht haben.

Edwin Gapp hat die Schemenläufer fotografisch begleitet und hielt dabei Momente fest, die man immer wieder sehen will. Zu denen viele der aktiven Fasnachter spannende oder unterhaltsame Geschichten erzählen können. Bilder, die den Blick in das Innenleben derer eröffnen, die privilegiert sind, in den Tagen der Fasnacht dem Alltag dieser Welt völlig zu entrinnen.

So war die „medalpGalerie“, die den Künsten immer wieder Raum und Zeit schenkt, am Freitag Treffpunkt von über 200 Imschter und Imschterinnen. Die Bürgermeister, Vertreter der Gemeinderäte Imst und Mils, die Obmänner, der Ausschuss und viele Schemenläufer, die vom GF der medalp Dr. Hermann Köhle begrüßt wurden, lauschten den Worten von Obmannstellvertreter Manfred Waltner, der der Fasnachtklinik seinen Dank aussprach, weil die Ärzte und das Therapeutenteam um Maxilian Pall ganze Legionen von Bandln und Tapes parat hielt und auf „Teufel komm raus“ therapierte, damit ja kein verletzter Fasnachter den hohen Feiertag versäumte.

Vor 82 Tagen war Schemenlaufen. In 1388 Tagen – am 9. Feb. 2020 – ist der nächste „hohe Feiertag“ dieser großen Fasnachtskultur, so der Moderator Stefan Schranz, der die Gäste wissen ließ, dass auch von Nicht-Imster mit großem Respekt erkannt wird, dass in Imscht  eigentlich immer Fasnacht ist, weil sich Kultur nicht nur auf einige Tage reduzieren lässt.

Die Veranstaltung

Die Bilder by Edwin Gapp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s