Die postOPbag: kleine Innovation, große Überraschung

Bildschirmfoto 2017-05-29 um 22.15.43.png

… happy end 🙂

Nach der Operation erhalten die Patienten der medalp ein kleines Set an Hilfsmitteln für Zuhause. Eisbeutel, Wundpflaster für die Dusche und einen kleinen Therapieball sind darin enthalten. Auch der persönliche Kopfhörer für das Smartphone und die Toilettentasche mit all den Hygieneartikeln, die man eben als Patient benötigt, finden in der neuen postOPbag Platz, die alle medalp Patienten als kleines Geschenk mit auf die Heimreise erhalten.

Das wäre nicht besonders erwähnenswert, wenn da nicht immer wieder die Patienten ihre Überraschung kundtun würden. Von „… das ist ja eine geniale Reiseschultertasche“ über „… das Teil hat Stil“ bis „… alles für mich, wirklich?“ kommen viele erfreuliche Rückmeldungen.

Diese Schultertasche ist, unserer Philosophie entsprechend, unkompliziert und das Beste, um mit Krücken damit zurecht zu kommen. Auch das Handy kann Dank speziellem Brustgürtelzusatz selbst mit vorübergehender Bewegungseinschränkung gut entnommen werden.

Schon schön, dass auch ganz kleine Ideen, die wir in unseren Wochenmeetings ausbrüten, unerwartet viele positive Reaktionen auslösen. Und für die Mitarbeiter ist es stets ein kleines Vergnügen, die Patienten mit diesem Special zu verabschieden, so die Leiter der Aufwachstation Christoph Bailom und Andreas Strolz.

Die kleine Bildgeschichte zeigt auch unsere Freude mit der „postOPbag“, wie wir die Tasche für die Zeit nach der Operation kurz und bündig nennen.

Bildschirmfoto 2017-05-29 um 22.17.01