medalpGalerie18 – Stefan Rizk & Quart Fiss

IMG_3007

Die langen Schatten. Öl auf Rost. 68x51cm, 780,-

Das Team der medalp eröffnet die Wintersaison mit Skibilder auf oxidierten Stahlplatten.

Es war die Vernissage der 6. medalpGalerie, die mit zwei Überraschungen das Publikum unterhielt. Der Künstler, dessen Einzigartigkeit darin besteht, dass das Entstehen eines Bildes nicht mit dem ersten Pinselstrich beginnt, sondern lange vorher, wenn die Platten in den unterschiedlichsten Schattierungen in seinem Garten zu oxidieren beginnen und er nur Teil des Ganzen ist. Er, der Künstler – Stefan Rizk – auch als Rostpinsel bekannt, hat durch die Qualität seiner Kunst überrascht. 70 farb- und ausdrucksstarke Bilder vom Leben, der Arbeit und vom Sport in Tirol, auf drei Stockwerke der medalp Imst verteilt, führten über 130 Bersucher/innen der Vernissage durch die Lounge, die Zimmer, durch den Rehapool und die Fintessräume der medalp.

Die moderne Architektur, gepaart mit -High-Tech der Medizin und Kunst hat die Besucher in ihrem einstündigen Rundgang durch die Sportclinic nicht daran erinnert, dass hier in den bevorstehenden Wintermonaten täglich zahlreiche Operationen durchgeführt werden. Das Verfahren, von der MRT-Untersuchung am Tag der Verletzung bis zur ersten Physiotherapie, die im Normalfall bereits am Tag nach der Operation direkt im Zimmer der Patienten startet, läuft Hand in Hand.

Die zweite Überraschung waren „4 Typen“, die zu den Rost-Bildern gesungen haben. Ein Vocal-Ensemble Namens „Quart Fiss“, die nicht nur eingeladen waren, um den Besucher/innen eine lange Laudatio zu ersparen, denn diese auszuhalten, fordere nicht selten den Galerie-Besucher/innen allen verfügbaren Humor ab. Quart Fiss war in erster Linie da, um die Bilder zu besingen. Nicht zu erklären. Trotzdem haben die Liedtexte neue Perspektiven eröffnet, die man sonst kaum vermuten würde.

Von der starken Wirkung dieser speziellen Bilder im Mix mit dem Vocal-Ensemble waren selbst die Ärzte, Gründer und Geschäftsführer Dr. Manfred Lener und Dr. Hermann Köhle – Kurator und Kunstkenner – die die Besucher begrüßt haben, begeistert.

Die medalpGalerie ist jedoch keine Galerie im herkömmlichen Sinne, sondern ein Service für Künstler/innen und Kunstinteressierte, denen wir in der Regel für einen langen Abend Raum und Zeit zur Verfügung stellen, so Dr. Alois Schranz. Bilder dieser Art haben zudem eine optimistische Wirkung auf die Patienten. Die Ausstellung, die bis zur „medalpGalerie 19“ im November des nächsten Jahres bestehen bleibt, kann während der Geschäftszeiten der medalp besucht werden.

Zum 1-Min-Video > https://youtu.be/e4UD0AHI8nE
Zum 5-Min-Video > https://youtu.be/lsjTYCZX9Io

Vernissage der medalpGalerie18
(Fotos by Melitta Abber)

 

 

making of der medalpGalerie18
(Fotos by Stefan Schranz, Abber)

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s