Unfall im Urlaub, in der Freizeit. Wie vermeiden? Was ist im Fall des Unfalles zu beachten? blog60

Unfall vermeiden

vorbereiten

Machen Sie sich bereits vor dem Urlaub fit, wenn Sie besonders intensive Aktivitäten ausüben. Ihre Erfahrung, Ihr Trainer oder auch Google und Youtube haben eine Fülle von Informationen parat, um sich bereits Wochen vor dem Urlaub richtig zu konditionieren.

Bei chronischen Leiden, Vorerkrankungen oder sportartspezifischen Problemen sollten Sie zumindest eine Woche vor der Reise mit Ihrem Hausarzt oder Sportmediziner reden und entsprechende Vorkehrungen treffen.

Visum, wenn vorgeschrieben, Reise-, Kranken-, Unfall- und Rückholversicherung checken. 

Weiterlesen

Next step in der medalpAkademie: Webinare und Videokonferenzen für Mediziner. blog59

20190206_RedmaMed-Telefonferenz-Premiere_212

Referenten und Teilnehmer sitzen in der medalp, bei sich zu Hause oder auf der Universität – verfolgen die News aus der Welt der Unfallchirurgie und tauschen ihre Erfahrungen aus.

Gleich nach der Eröffnung der medalp Imst im Jahr 2002 wurden bereits die ersten „Oberländer Gesundheitstage“ veranstaltet. Analog, face2face und stets mit Referent/innen, die den letzten Stand der Wissenschaft und ihre praktischen Erfahrungen mit den Ärzt/innen in den umliegenden Orten teilten. Auch Schulungen über Prozesse, Standards und die Kultur in der medalp sind seit fast 20 Jahren ein Fixum für alle neuen Mitarbeiter/innen.

Mit Jahresstart 2019 bereichert und vereinfacht ein neues Format die medalpAkademie. Webinare und Videokonferenzen erweitern den persönlichen Kontakt zu den Arztkollegen und den Rettungskräften in der Umgebung und auch, Dank der Technologie, über die Grenzen hinaus.

So stand im Februar das Thema „Behandlungskonzepte körperferner Speicherfrakturen“ im Mittelpunkt der ersten überregionalen Videokonferenz. Dr. Stefan Waldhof, Unfallchirurg an der medalp Imst, ist Leiter der Plattform www.redmamed.com. Stefan Waldhof organisiert den Know-how-Transfer und lädt zugleich alle interessierten Kollegen der Medizin ein bei den künftigen Konferenzen teilzunehmen.


Wollen Sie ein eMail erhalten, wenn der nächste BlogBeitrag erscheint? > www.medalp.blog/folgen

 

Das passiert mit deinem Körper, wenn du täglich Planks machst? blog58

Ein Trainings-Tipp vom Team der Therapie & Training der medalp

Wollen Sie ein eMail erhalten, wenn der nächste BlogBeitrag erscheint?
go > www.medalp.com/folgen


medalpWEtrain ist eine Trainingstipp-Serie, mit sportlicher Empfehlung der Mitarbeiter/innen des Bereiches Therapie & Training der medalp. WE steht für „wir (trainieren), WochenEnde-Training…

Warum Knieverletzungen bei Frauen deutlich öfter vorkommen als bei Männern? blog57

Verletzungen am Knie sind beim Skisport leider nicht ungewöhnlich. Dass sie bei Frauen aber deutlich öfter vorkommen als bei Männern, dem will der Sportwissenschaftler Markus Posch beikommen. Laien unterschätzen oft die Rolle von Skibindungen: Sie müssen bei Unfällen im richtigen Moment auslösen und sind bei Frauen tendenziell nicht richtig eingestellt.
Quelle: Universität Innsbruck, Institut für Sportwissenschaft – Dr. Markus Posch

Vorbereitung auf die Semester(Ski)Ferien. blog56

serfaus-fiss-ladis---kinder-mit-ski-und-snowboard--c--danielzangerl.com

Hurra, die Ferien sind da.

Die Semesterferien beginnen in wenigen Tagen. Die Schneelage ist exzellent. Tirol sei´s gedankt, dass die nächste Skipiste beinahe vor der Haustür liegt. Ein paar Tipps an alle Schüler/innen, die ein paar Punkte beachten sollten, um schöne Tage zu erleben.

Gute Fitness und trainierte Muskulatur stabilisiert die Gelenke und erhöht die Belastbarkeit des ganzen Körpers. Wer sich über das ganze Jahr hindurch fit hält ist auch auf der Skipiste sicherer unterwegs, weil hohe Ausdauer zu besserer Koordination führt. Drei bis vier sportliche Stunden während der Woche, Sommer wie Winter, wirken bereits „Wunder“.

Weiterlesen

So funktioniert die Rettungskette beim Skiunfall – blog55

20160500_fotosession-fuer-med16_gfs-reha__57

Dr. Hermann Köhle, Gründer und Geschäftsführer der medalp. Anästhesist und Notarzt. ❱❱ Das erste Glied der Rettungskette entscheidet wesentlich über den weiteren Ablauf. ❰❰

Passiert ein Unglück am Berg oder auf der Piste, greift ein Regelwerk, das aus einer Kette von aufeinander abgestimmten Aktionen besteht. Die handelnden Personen der Rettungskette müssen dafür sorgen, dass der Verletzte sicher und schnellstmöglich adäquate Hilfe bekommt. Es ist ein fein abgestimmtes System, in welchem jede Aktion die nachfolgenden Maßnahmen auslöst.

Aber was ist zu tun, wenn man zu einem Skiunfall kommt?

Weiterlesen

Innovative Ergo & Logo – blog52

Die Ergotherpeutin Sophie Holzknecht und Logopädin Iris Volderauer vom Team der rehclinic medalp haben eine besondere Vorliebe zu spontanen Innovationen.

Der vorweihnachtlichen Zeit entsprechend haben sie mit ihren zu betreuenden Kindern eine gemeinsame Ergo-Logo-Gruppe gebildet und – ganz im Sinne der spielerischen Betreuung – mit Adventgebäck die Ergo- und Logo-Übungen durchgeführt.

 

Das Team der medalp wünscht allen Kindern, die bei uns ein und ausgehen, schöne Weihnachten. Ach ja, und den Mamas, Papas, Tanten und Onkeln, Omas und Opas der Kinder, natürlich auch :-).

medalpGalerie18 – Stefan Rizk & Quart Fiss – blog51

IMG_3007

Die langen Schatten. Öl auf Rost. 68x51cm, 780,-

Das Team der medalp eröffnet die Wintersaison mit Skibilder auf oxidierten Stahlplatten.

Es war die Vernissage der 6. medalpGalerie, die mit zwei Überraschungen das Publikum unterhielt. Der Künstler, dessen Einzigartigkeit darin besteht, dass das Entstehen eines Bildes nicht mit dem ersten Pinselstrich beginnt, sondern lange vorher, wenn die Platten in den unterschiedlichsten Schattierungen in seinem Garten zu oxidieren beginnen und er nur Teil des Ganzen ist. Er, der Künstler – Stefan Rizk – auch als Rostpinsel bekannt, hat durch die Qualität seiner Kunst überrascht. 70 farb- und ausdrucksstarke Bilder vom Leben, der Arbeit und vom Sport in Tirol, auf drei Stockwerke der medalp Imst verteilt, führten über 130 Bersucher/innen der Vernissage durch die Lounge, die Zimmer, durch den Rehapool und die Fitnessräume der medalp.

Weiterlesen